Telefon 06222-9591010

  • Fotolia © Stenzel Washington

    Die Evolution Wir sind nicht dazu gemacht am Tag 4, 6, 8 oder mehr Stunden zu sitzen.

  • Fotolia © Gina Sanders

    Lassen Sie es nicht so weit kommen Sprechen Sie mit uns! Wir haben eine Lösung!

Richtiges Sitzen auf einem Bürostuhl an einem PC-Arbeitsplatz

Folgen von falscher Sitzhaltung und eines falsch eingerichteten Arbeitsplatzes

Klicken Sie das Bild, um es zu vergrößern.
So sitzen sie richtig (Quelle: Bitkom)

Wie eine repräsentative Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM ergeben hat, sitzen 23 % aller Bundesbürger täglich mehr als fünf Stunden vor einem PC. Acht von zehn Deutschen benutzen einen Computer. und 36 % aller Erwerbstätigen sitzen länger als 5 Stunden am PC.

 

Da der Mensch eigentlich ein Bewegungstier ist und unsere Wirbelsäule nicht dafür ausgelegt ist einen Großteil des Tages im Sitzen zu verbringen, sollte der Arbeitsplatz – egal ob zu Hause oder im Büro – ergonomisch eingerichtet sein. Zumal mehr als 70 % der Bundesbürger mehr oder weniger häufig Rückenschmerzen haben. Die Zahl der der Bandscheibenvorfälle nimmt ebenfalls von Jahr zu Jahr zu. 

 

 

Eine falsche Sitzhaltung, ein falsch eingerichteter Arbeitsplatz sind – neben dem Bewegungsmangel – die häufigsten Ursachen für Krankschreibungen.

 

Quelle: Pressemitteilung BITKOM, 26.4.2011

YouTube-Video: Richtig sitzen auf dem Bürostuhl

Der gesunde Arbeitsplatz

Neben einer kompetenten Beratung durch einen Fachhändler geben folgende Punkte, die die BITKOM zusammengestellt hat, Hinweise, wie der eigene Arbeitsplatz gestaltet werden kann: 

 

  1. Höhe von Schreibtisch und Stuhl richtig einstellen: Bei der Höheneinstellung sollte man darauf achten, dass Ober- und Unterschenkel sowie Ober- und Unterarme im rechten Winkel zueinander stehen. Tastatur und Maus befinden sich in einer Ebene mit Ellenbogen und Handflächen.

  2. Dynamisch sitzen: Ein guter Bürostuhl ist höhenverstellbar und hat eine flexible Lehne, die sich den Bewegungen des Nutzers anpasst. Die Füße benötigen eine feste Auflage. Bei kleineren Menschen kann eine Fußbank sinnvoll sein.

  3. Ausreichend Abstand zum Bildschirm einhalten: PC-Nutzer sollten einen Sichtabstand von mindestens 50 Zentimeter zum Monitor einhalten. Bei größeren Geräten kann die Entfernung bis zu 80 Zentimeter betragen.

  4. Notebook und Tablet-PC: Immer mehr Computernutzer arbeiten regelmäßig an einem mobilen Notebook oder einem Tablet-PC. Die tragbaren Geräte haben kleinere Displays, zudem sind Tastatur, Bildschirm und Maus fest miteinander verbunden. Ergonomisch hat das Nachteile, da die Arbeitshaltung eingeschränkt ist. Der BITKOM empfiehlt daher, beim stationären Einsatz von Notebooks eine externe Tastatur, eine Maus und möglichst einen externen Monitor anzuschließen. Für Tablet-PCs gibt es als Zubehör Halterungen für den Monitor und externe Tastaturen, die das Arbeiten bequemer machen.

  5. Beleuchtung von der Seite: Der Arbeitsplatz sollte ausreichend Tageslicht erhalten und der Bildschirm im rechten Winkel zum Fenster stehen. Damit werden Blendungen und Reflexionen vermieden, die das Auge belasten und zu Ermüdung führen können. Bei zu hellem Licht sollten Sonnenschutzvorrichtungen verwendet werden.

  6. In Bewegung bleiben: Der Mensch ist nicht zum Dauersitzen geschaffen. Sorgen Sie in Ihrem Arbeitsalltag für ausreichend Bewegung. Ein kurzes Übungsprogramm kann dabei helfen. Weitere Infos gibt es u.a. bei den Krankenkassen.

 

Methodik: Das Marktforschungsinstitut Forsa hat im Auftrag des BITKOM 1.008 Personen ab 14 Jahren per Telefon befragt. Die Umfrage ist repräsentativ. Presseinformation der BITKOM zu diesem Thema finden Sie hier.

Ergonomie-Checkliste

Der optimale Arbeisplatz
(klicken, um Bild zu vergrößern)
Der optimale Arbeisplatz (Bildquelle:  @ Maluson - shutterstock.com)

Damit Sie dauerhaft gesund und produktiv bleiben, können Sie auch einiges selbst tun. Mit der folgenden Checkliste (Quelle: office-gold-club.de) entlarven Sie die Gesundheits-Killer in Ihrem Büro:

 

  • Richten Sie Ihren PC-Bildschirm so aus, dass sich die Oberkante auf Augenhöhe befindet. Wenn Sie einen Laptop im Büro nutzen, ist ein Laptophalter oder ein externer Monitor empfehlenswert
  • Der optimale Abstand von Ihnen zum Bildschirm beträgt eine Armlänge
  • Platzieren Sie die Tastatur exakt mittig vor Ihnen und legen Sie die Maus möglichst nah daneben
  • Organisieren Sie Ihren Schreibtisch und Ihre Ablage so übersichtlich, dass Sie oft gebrauchte Gegenstände und Dokumente problemlos erreichen
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie längere Sitzzeiten durch kurze Bewegungspausen unterbrechen. Wenn Sie die Runde um den Block erfahrungsgemäß nicht freiwillig machen, zwingen Sie sich: zum Beispiel, indem Sie den Drucker einige Meter vom Schreibtisch entfernt aufstellen
  • Idealerweise verfügt Ihr Arbeitsplatz über viel Tageslicht. Bei künstlichem Licht sollte die Beleuchtung auf jeden Fall flimmerfrei sein und Sie nicht blenden. Vermeiden Sie außerdem Reflexe durch helle Lichtquellen auf Ihrem Bildschirm
  • Gönnen Sie Ihren Augen eine Pause und schauen Sie zur Abwechslung mal einen weit entfernten Punkt mehrere Sekunden lang konzentriert an. Blinzeln Sie, so wird neue Tränenflüssigkeit produziert, die die trockenen Augen wieder anfeuchtet
  • Das Raumklima kann durch Grünpflanzen deutlich verbessert werden: Pflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit und bauen Schadstoffe ab. Achten Sie aber darauf, eine Art zu wählen, die keine Allergene abgibt. Positiver Nebeneffekt: Eine Pflanze bringt frische Farbe ins Büro und erhöht ganz automatisch den Wohlfühlfaktor  

 

Quelle: office-gold-club.de

Zum Weiterempfehlen:

Zu unserem Rückrufservice

Zu unserem Bürobedarf-Shop

Für Sie da!

Freundlicher Innendienst

Nicole Seidler

Tel.: 06222/959101-0

Fax: 06222/959101-9

info(*at*)buerowelt-seidler.de

Email-Newsletter

Unverbindlich, kostenlos und jederzeit bequem abbestellbar. Jetzt anmelden und von den Informationen, Tipps, Aktionen und Angeboten profitieren! Anmeldung für Email-Newsletter der Bürowelt Seidler.

Ergonomie Kompetenzpartner

kompetente Beratung durch Bürowelt Seidler
Ergonomie Kompetenzpartner - kompetente Beratung durch Bürowelt Seidler

Qualität durch Fortbildung

Bürowelt Seidler ein zertifiziertes Unternehmen
Bürowelt Seidler ein zertifiziertes Unternehmen

Ihr Rücken schmerzt? Schon an einen Zuschuss gedacht?

Vielleicht können wir mit einem kostenf­reien ergo­no­mischen Arbeitsplatz (ergonomischer Bürostuhl und ergonomischer Schreibtisch) helfen.

 

Voraus­set­zung:

  • Sie sind Arbeit­nehmer und zahlen seit mind. 15 Jahren in die Renten­ver­sicherung ein
  • Sie haben ein Attest vom Arzt
  • Die Kostenüber­nahme erfolgt durch die Renten­ver­sicherung. 
  • Wir unterstützen bei der Antragsstellung.
  • Wir beraten Sie zum passenden Bürostuhl und ermöglichen Ihnen eine kostenlose und unverbindliche Teststellung.